Wirtschaftsschule Rahn Wirtschaftsschule Rahn

Daria Swoboda gewinnt den Vorlesewettbewerb

Auch in diesem Jahre nahm die sechste Klasse der Realschule Rahn am Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels teil. Dazu stellten die Schülerinnen und Schüler zunächst kurz ihr ausgewähltes Buch vor. Anschließend lasen sie ihren Klassenkameraden sowie der fünften Klasse der Realschule, die als Zuhörer eingeladen waren, daraus vor. Zuletzt galt es, einen noch unbekannten und nicht geübten Text vorzulesen.

Dazu hatte Organisatorin und Deutschlehrerin Nicole Knight das Buch „Emil und die Detektive“ von Erich Kästner ausgewählt. Die Schülerinnen und Schüler hatten sich zum Vorlesen Bücher wie „Die drei Fragezeichen Kids", „Gregs Tagebuch“ und „Ostwind“ ausgesucht. Besonders beliebt sind bei ihnen derzeit auch die Bücher des Youtubers Paluten, die sich um das Computerspiel Minecraft drehen. Aber mit „Pelle zieht aus“ hatte es auch ein Klassiker von Astrid Lindgren unter die ersten drei Plätze geschafft. Die Entscheidung musste eine vierköpfige Jury treffen, die aus Frau Sonja Ötting, Schulleiterin der Realschule Rahn, Frau Annegret Schröder, Deutschlehrerin, Joost Heidemann, stellvertretender Schülersprecher, und Marie Kotowski, Gewinnerin des letztjährigen Vorlesewettbewerbes sowie Schülersprecherin, bestand.

Am Ende setzte sich Daria Swoboda als Siegerin durch. Den zweiten Platz erzielte  Milan Luzko, den dritten Ole Oertzen. Sie freuen sich über ein Buchgeschenk und eine tolle Urkunde. Im Januar tritt Daria Swoboda auf Kreisebene gegen die neue Konkurrenz der anderen Schulen an.