Wirtschaftsschule Rahn Wirtschaftsschule Rahn

Sponsorenlauf der Schulen Rahn

Laufen für kleine Sterne

Am Montag fand im Nienburger Stadion der diesjährige Sponsorenlauf der Schulen Rahn statt. Für gleich zwei gute Zwecke liefen die Schülerinnen und Schüler den gesamten Vormittag auf der Stadionbahn ihre Runden, um dafür eine Spendensumme pro gelaufener Runde zu erzielen.

Organisiert hatte die zwölfte Klasse der Fachoberschule Sozialpädagogik den Sponsorenlauf im Rahmen der Kampagne „Humanitäre Schule“ für die die Schulen Rahn seit Jahren zertifizierter Teilnehmer sind. Die Organisatorin und stellvertretende Schulleiterin Dr. Andrea Butt zeigte sich stolz über die rege Teilnahme und das große Interesse an diesem gemeinnützigen Projekt. Der Erlös unterstützt gleich zwei wichtige wohltätige Projekte. Zum einen das Kinderhospiz Löwenherz in Syke, in dem unheilbar kranke Kinder sowie deren Familien betreut und begleitet werden. Außerdem kommt ein Teil der Spendensumme den sogenannten „Sternenfahrten“ des Ambulance Service Nord e.V. Niedersachsen zugute. Dieser ermöglicht es schwerkranken Menschen mit einem speziellen Fahrzeug, ein Wunschziel noch einmal zu erreichen und zu erleben.

Als Unterstützer und Sponsoren pro Runde hatten sich viele Schülerinnen und Schüler im Vorfeld Familienmitglieder, Nachbarn und Freunde gesucht. Einige konnten auch lokale Unternehmen zu ihren Sponsoren zählen. Zudem beteiligt sich der Förderverein der Schulen Rahn pro gelaufener Runde. Vor allem die Schülerinnen und Schüler aus den Realschulklassen waren nicht zu bremsen. Runde für Runde liefen sie gemeinsam und motivierten sich immer wieder gegenseitig. Und das mit Erfolg: Einige von ihnen schafften im Laufe des Vormittages mehr als 40 Runden auf der Bahn des Stadions, die immerhin 400 Meter umfasst. Aber auch die Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule zeigten sich sportlich motiviert und spornten die jüngeren Läuferinnen und Läufer zusätzlich an. Selbst einige Lehrkräfte sowie Schulleiterin der Realschule Sonja Ötting und Geschäftsführer und Schulleiter Sebastian Sonntag ließen es sich nicht nehmen, am Sponsorenlauf teilzunehmen.

Für das leibliche Wohl sorgte ebenfalls die zwölfte Klasse, die mit dem Erlös ihres Kuchenverkaufes einen weiteren Beitrag zur Unterstützung der beiden Projekte leistete. Insgesamt konnte ein vierstelliger Betrag als Spenden eingesammelt werden.