Wirtschaftsschule Rahn Wirtschaftsschule Rahn

Schulen Rahn spendet kranken Kindern

Die Schülerinnen und Schüler der Wirtschaftsklasse 11 B der Wirtschaftsschule Dr. P. Rahn stellten im Rahmen der Jugendrotkreuz-Kampagne "Humanitäre Schule" ein eigenes Projekt auf die Beine.

Neben einem sozialen Projekt über mehrere Wochen absolvierte die Klasse im März ein zweitägiges Planspiel im Jugendhaus Nienburg, bei dem es darum ging, ein fiktives Bürgerkriegsland zu befrieden. Bei dem sozialen Projekt entschied sich die Klasse für eine Spendensammelaktion für krebskranke Kinder.

Alle Klassen der Wirtschaftsschule beteiligten sich mit kleineren oder größeren Beträgen und auch eine Spardose am "Tag der offenen Tür" der Schulen Rahn füllte das Spendenkonto.

Ein Stand auf dem Nienburger Wochenmarkt mit Kuchenverkauf, Verlosung und Glücksrad beendete das soziale Projekt: Insgesamt kamen 593,29 € zusammen. Dieses Geld überreichten die Jugendlichen jetzt in Hannover an eine Mitarbeiterin des "Vereins für krebskranke Kinder e. V." in der MHH Hannover.

Die Jugendrotkreuz-Kampagne zielt darauf ab, Jugendlichen die Inhalte des Humanitären Völkerrechts zu vermitteln und sie dabei zu unterstützen, Solidarität mit Schwächeren zu üben. "Das Engagement der Schülerinnen und Schüler, allen voran Julia Weimer, war beeindruckend," so die betreuende Lehrkraft des Projektes, Claudia Eckhardt.

Ein Dankeschön an alle Betriebe, die die Glücksradverlosung auf dem Nienburger Wochenmarkt durch ihre Schspenden überhaupt erst ermöglichten.